BUCKETLIST - CHECK

Aktualisiert: Feb 8

Ich als absoluter Fan von Listen und Plänen habe natürlich schon seit vielen Jahren eine Bucketlist. Ab und an kommt was dazu und manchmal kann ich etwas abhaken, so wie diesen Monat. Einige Dinge auf der Liste waren oder sind ziemlich gross, so wie "meine leibliche Mutter treffen", eine wirkliche Lebensaufgabe, die ich letztes Jahr zum Glück abhaken konnte. Und dann stehen da auch eher kleine Dinge drauf, wie eben "Surfen". Die Entscheidung zwischen Peniche in Portugal und Moliet-et-Maa in Frankreich war einfacher als gedacht, denn mit dem Auto war Frankreich definitiv kürzer.


Nürnberg - 14 Stunden später - Moliet-et-Maa - glücklich.


Ein Bild von mir am Surfbrett gibt es nicht. Warum? Sagen wir mal so, ich war ziemlich oft damit beschäftigt Sand zu essen oder Salzwasser zu schlucken oder beides. 🤙🏼 Aber nach unzähligen Versuchen, dann das erste Mal am Brett zu stehen, puh. #unbezahlbar Allein bin ich angereist und zurück bin ich dankbar heimgekommen, mit vollem Herzen für das Meer und mich. #sternzeichenwassermann Auch wenn mich ein Surfbrett einmal ziemlich ausgenockt hat. (Danke Damian, für deine David Hasselhoff Rettung ala Baywatch!!!) Auch wenn eine andere Anfängerin aus Versehen mir ihre Finne in die Rippen gerammt hat. Auch wenn ich schon in der Aufwärmrunde am Strand eine ziemliche Bauchlandung hingelegt hab. Alles total egal. Ich bin stolz auf mich!


Und dankbar: für den besten DJ in Moliet, Marcell - du hast den Laden gerockt und alle Songwünsche berücksichtigt! Für unser Gespräch in der ChillOutArea, Melanie!! Für Janosch, der uns unermüdlich und in Endlosschleife mit seinem Lieblingslied auf die Nerven gegangen ist. #raveon Und danke auch an Paul, der an seinen Ansichten über Autos und Frauen noch arbeiten muss, aber hey Paul - sag bescheid, wenn du Hilfe brauchst. An Moritz, einen wunderbaren Spielleiter, wie auch immer dieses Spiel, diese App hiess. An den anderen Moritz, der uns auf die Schönheit von Augenbrauen hingewiesen hat und an den ich mich immer anlehnen konnte, Pullipartner in Crime. An Manuel und sein Uno, obwohl manche Spielregeln fragwürdig sind. #armehoch7 An Tim, für alle schlechten Witze die wir machen konnten und sein Rückeneincremen, dass ewig braucht, weil er dazwischen noch unzählige andere Dinge tut. An Luca, dieses eine Bild und Dienstag, auch für's Berg hochtriezen. An Mareike, die wie meine kleine Schwester unermüdlich gequasselt hat und für alles zu haben war. #ausserfürvali ♡ Und an Jana, die ich in Mimizan eingesammelt habe und unser Gespräch auf der Heimfahrt!! Und an mein Navi von Freiburg nach Nürnberg, danke Bernd.


Thank you for the crew: Moritz, Marcell, Moritz, Paul, Mareike, Damian, Melanie, Janosch, Manuel, Luca und Tim. Und DANKE an die beste Surflehrerin an der Atlantikküste: Steffi!



Moliet-et-Maa - 14 Stunden später - Nürnberg - noch viel glücklicher.

saltwater cures all wounds


Fotos von mir / Luca Shillova / PureSurfCamp

Die ersten Eindrücke:

Ausflug nach San Sebastian / Spanien


Moliet-et-Maa / Frankreich


Selfies dürfen natürlich auch nie fehlen.


Abenteuer beginnen wo Pläne enden! ≋